Von Frau zu Frau

Den folgenden Leserbrief habe ich in der halloweencostumes-fordogs.com Annabelle vom März 1953 gefunden. Andere Zeiten andere Sitten… aber lest selbst:

Der richtige Schwung
Liebe Annabelle! Ich bin 1.65 m gross, südlicher Typ, mittlere Reife, 21 Jahre alt,nur fehle mir öfters der richtige Schwung. Ich sei viel zu ruhig, bekomme ich oft nachgesagt. Erst war ich im landwirtschaftlichen Berufe tätig, mit bestandenem Examen. Dann habe ich den Beruf an den Nagel gehängt und wurde ganz durch Zufall Telephonistin. Meine neue Tätigkeit macht mir recht viel Freude. Ab und zu gehe ich ins Schwimmbad, Theater, Kino oder zum Vortrag. Ein- bis zweimal im Jahr ist ein Fest von der Verbindung meines Vaters, wo ich auch dazu eingeladen werde; alles sind Studenten meines Alters. Ich fühle mich meistens nicht recht wohl in diesem Kreis, da die geliebten Herren mir zu jung sind, oder ich habe sonst was auszusetzen. Viele von ihnen grüssen mich nicht. Ich habe wohl einen Bekannten, der noch im Ausland ist, aber meine Eltern und nächsten Verwandten sind sehr dagegen. Er ist noch in der Ausbildung in einem praktischen Beruf; es werden sicherlich 4 Jahre vergehen, bis er fertig ist. Ich mag ihn persönlich (wie auch meine Eltern) ganz gerne. Er hängt wirklich rührend an mir, obwohl ich ihm schon öfters klargemacht habe, dass keine Ehe daraus werden kann. Geistig ist er mir gleichwertig. aber www.mgonline.mx ich glaube kaum überlegen. Mit mir selbst bin ich ganz und gar nicht einig und oft recht verzweifelt. Will oft nehme ich mir vor, mich zu bessern, aber die Energie versagt und ich bin zu lahm, etwas regelmässig zu tun. Viel zum Anziehen besitze ich noch nicht, aber trotzdem ein paar hübsche Sachen. Sag’ mal, was ist das Minimum einer guten Garderobe? Zwei recht nette Abendkleider besitze ich auch. Ich darf alles vielleicht nicht so tragisch nehmen. Bei der grossen Not. die heute noch ist, wären sicherlich viele Menschen glücklich, wenn sie in meiner Haut stecken würden. Ich habe schwarzes, lockiges Haar, brauch mir nur das Haar schneiden zu lassen oder ganz selten mal Lockwelle. Nun überlege ich. was ich in meinem Urlaub anfange. Soll ich 14 Tage in den Schwarzwald fahren und mich auf die faule Haut legen? Ob Du nun einen guten Rat weisst, wie ich mich bessern soll und ein anderer Kerl werde.

Nein, wir glauben nicht, dass viele Menschen glücklich wären, in Ihrer Haut zu stecken, in der Haut eines so egozentrischen, oberflächlichen und willenlosen Mädchens, das nicht imstande ist, seine paar Gedanken zusammenzuhalten. Keine Macht der Welt kann einen andern Menschen aus Ihnen machen; Sie allein können es. Sie sind mit sich selbst uneins, weil Sie Ihr besseres Ich, das sich in Ihnen verwirklichen möchte, gewaltsam unterdrücken. Ihr Unbehagen beweist, dass Sie zu besseren Dingen fähig sind. Nehmen Sie sich doch zusammen! Solange Sie im jetzigen Zustand verharren, werden Sie wahrscheinlich weder eine nette Freundin, noch einen Mann finden, denn jedem vernünftigen Menschen wird es bald zu langweilig sein mit Ihnen, und für jeden anregenden Kreis wären Sie nur eine Belastung. Dass die Couleurstudenten Sie nicht grüssen, zeugt nicht eben von Ritterlichkeit und feiner Lebensart, zeigt aber, dass ein hübsches Gesicht nicht genügt, um Eindruck zu machen und Sympathien zu erwerben. Solange sich alles für Sie ausschliesslich um das eigene liebe Ich dreht, solange Sie nur daran denken, was Sie haben möchten. und nie, was Sie geben könnten, bleiben Sie unzufrieden und machen auch Ihre Umgebung nicht glücklich.

Ueber Ihren Freund im Ausland brauchen Sie sich den Kopf nicht zu zerbrechen; er wird sich in den vier Jahren, die er bis zu seiner Beendigung seiner Ausbildung braucht, anderweitig zu trösten wissen.
Wo Sie Ihre Ferien verbringen, ist vollkommen gleichgültig. Sich auf die faule Haut legen, ist aber das Letzte, was Ihnen nottut. Wollen Sie diese Zeit nicht dazu benützen, um einmal darüber nachzudenken, wozu Sie auf der Welt sind und was Sie im Leben tun wollen?

Ueber das Minimum einer Garderobe informieren Sie sich am besten in einem Lager für Flüchtlinge aus der Ostzone.


 


One Response to “Von Frau zu Frau”

  • Diana Says:

    Der Stil erinnert mich sehr an die alten Hausbücher die ich habe. Die Antwort an dieses Hühnchen war allerdings in der Tat berechtigt… ob heutige 21Jährige aber soviel besser sind? ;-)

Leave a Reply